Willkommen!

Hier finden Sie Termine und Aktionen des Unterstützerkreises Lienen – unser Ziel ist es, Begegnungen zwischen Menschen aller sozialer, geographischer und sprachlicher Herkunft in Lienen zu ermöglichen.

Sie haben Interesse und sind offen für Begegnungen? Wir freuen uns auf Sie – nehmen Sie Kontakt zu uns auf: info@begegnung-lienen.de Eine Übersicht über unsere derzeit bestehenden Arbeitsgruppen mit den AnsprechpartnerInnen finden Sie hier!

Die von Diakon Eugen Chrost koordinierte Flüchtlingshilfe der Katholischen Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen erreichen Sie über die Internetseite www.stensen.de!

Unterhalb des Kalenders und rechts in der Navigation finden Sie Informationen, Angebote, Gesuche und die Liste der Arbeitsgruppen, die MitarbeiterInnen suchen.


Unsere nächsten Termine (für Details klicken Sie bitte auf die Termine):

Familienfrühstück in der neuen AWO am 29.05.2016 ab 9.30 Uhr

familienfruehstueck_2

Lecker Essen und Leute kennen lernen – unter diesem Motto lädt die Unterstützergruppe für Flüchtlinge und Asylsuchende in Lienen insbesondere Familien mit Kindern aber natürlich auch alle anderen Frühstücker und Frühstückerinnen in die neue AWO am Diekesdamm 7 ein.

Ein geringer Kostenbeitrag von 3 Euro pro erwachsener Person wird erbeten – gerne auch eine Frühstücksspende (Kuchen, Obst, Marmelade, Selbstgemachtes . . .)

Anmeldung unter:
Gemeinde Lienen, Schulstraße 3, Christina Kortmann-Zuch, 05483 – 739672
Kleiderkammer Fundus, Am Thieplatz 2, Lisa Hilburg
Stefanie Weber 05483 – 7499101, 01781835703
oder per eMail:
Familienfruehstueck@gmx.de
stefanie.weber@begegnung-lienen.de

familienfruehstueck_1

„Kultursensibel und vorurteilsfrei? Begegnung mit fremden Kulturen“ – 12.05.2016

kultursensibel_120516

Die Gemeindeverwaltung und die AWO Lienen laden zu einem gemeinsamen Vortragabend ein:

„Kultursensibel und vorurteilsfrei? Begegnung mit fremden Kulturen“, Referentin: Stefanie Weber (Ethnologin)

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit Engagierte und auch an alle Interessierten, die sich mit dem Thema Flüchtlinge in Deutschland auseinandersetzen wollen. Wie begegnen wir einander, an welche Grenzen stoßen wir in der Arbeit mit Flüchtlingen und im Alltag? Wie können wir Vorurteile und kulturelle Stolpersteine aus dem Weg räumen und wie erleben uns die Fremden? Wie wollen wir die gemeinsame Zukunft in Deutschland gestalten?

Am 12.5.2016 um 19.00 Uhr in den Räumen der AWO, Diekesdamm 7, 49536 Lienen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit . . .

Sie möchten sich einbringen?

Wir freuen uns über jede Hilfe – derzeit vor allem über Menschen, die als Lotse/Pate Geflüchteten Unterstützung geben wollen, über die Unterstützung unserer Sprachkurse (als Deutschlehrer – gerne auch als Vertretung / Springer ohne regelmäßige Verpflichtung) und über die Unterstützung unserer Kinderbetreuung, damit auch geflüchtete Mütter den Deutschkurs besuchen können. Auch unsere weiteren Arbeitsgruppen freuen sich über jede/n Interessierte/n: Kontakt direkt über die jeweiligen Arbeitsgruppen oder info@begegnung-lienen.de

Internet-Schuldenfalle für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer

Flüchtlinge und deren Helfer geraten wegen Filesharings ins Visier der Massenabmahner

Flüchtlinge treten in kostspielige Abmahnfallen und bringen damit oft auch Helfer in Schwierigkeiten: Rechtsanwälte verschicken teure Abmahnungen für illegal verbreitete Filme an hilfsbereite Anschlussinhaber und/oder Flüchtlinge.
Folgende Grundregeln sollten alle beachten, die in Deutschland Zuflucht gefunden haben und hier das Internet nutzen. Falls Sie als Anschlussinhaber Flüchtlingen Internetzugang gewähren, weisen Sie bitte auf unsere Rechtslage in Deutschland hin. Das deutsche Urheberrecht verbietet es, Werke ohne Genehmigung des Rechteinhabers zu verbreiten. Wer Dateien (Filme, Serien, Musik, Software oder E-Books) über Tauschbörsen- Netzwerke wie BitTorrent herunterlädt, gibt sie aber automatisch weiter. Den Zugang, über den er es tut, ermitteln z.B. Anwaltskanzleien anhand der IP-Adresse und mahnen dann den Anschlussinhaber ab. Bereits die erste Rechtsbelehrung ist in der Regel mit hohen Kosten bis zu 1.000.-€ verbunden. Eine große Gefahr geht dabei von Programmen aus, die sich wie ein Streaming-Client verhalten, im Hintergrund aber BitTorrent nutzen und deshalb die gestreamten Dateien illegal weiterverbreiten. Beliebt ist z.B. Popcorn Time, das es nicht für den den PC, sondern sogar als App für Android Smartphones gibt. Weitere Programme sind z.B. Vuze und das Browser-Add-on WebTorrent.

Deshalb Augen auf, was Ihr Schützling über Ihren Internetanschluss oder seinen eigenen, wenn er denn einen hat, herunterlädt. Störerhaftung: Denn eine deutsche Besonderheit ist, dass der Betreiber eines WLANs für Rechtsverletzungen zur Verantwortung gezogen werden kann, die über seinen Zugang stattfinden. Um hier ein Minimum an Rechtssicherheit zu erlangen, sollte man den „Untermieter“ zumindest über die Rechtslage hier und die Risiken von Tauschbörsen aufklären. Eine formlose Vereinbarung, die über die rechtlichen Gefahren im Internet aufklärt und dann zusammen unterschrieben wird, kann zwar den Helfer aus der Störerhaftung bringen. Doch dann müsste er den Täter benennen und ihn den Abmahnern ausliefern. In zahlreichen Fällen mahnte durchwegs die Kanzlei Waldorf-Frommer aus München ab – einer der fleißigsten Abmahner der Republik. Sie vertritt viele große Filmvertriebe. Gegenüber einer großen Zeitschrift hat die Kanzlei erklärt: „Sobald uns glaubhaft kommuniziert wird, dass es sich um einen Härtefall handelt, nehmen wir darauf angemessen Rücksicht – bis hin zum Totalerlass der Forderung.“ Dies entsprach in einem Fall eine Reduzierung der Forderung von 915.- auf 315.- Euro bei monatlicher Ratenzahlung (frei nach Holger Blech von der c´t).

Fundus – die Kleiderkammer sucht . . . (Lisa Hilburg, 12.03.2016)

Die Flüchtlingshilfe Lienen unterhält seit geraumer Zeit eine Kleiderkammer für alle Bedürftigen im Ort und bittet die Bevölkerung um Textilspenden. Gerne wird jetzt gepflegte Übergangs- und Sommergarderobe entgegengenommen. Besonders kleine Damen- und Herrengrößen sind gefragt, auch Herrenschuhe! Säuglings- und Kindersachen werden laufend benötigt.

Inzwischen hat die Initiative ein Netzwerk mit anderen Einrichtungen, wie dem DRK, der Rumänienhilfe und anderen Flüchtlingsunterstützern gebildet, sodass die abgegebenen Sachen auf jeden Fall bei bedürftigen Menschen ankommen, auch wenn sie nicht in Lienen direkt eingesetzt werden.

Der „Fundus“, die Kleiderstube für Jedermann, in den Räumen der alten AWO, Am Thieplatz 2, 49536 Lienen,
nimmt an folgenden Tagen gerne die Sachspenden entgegen:

an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr.
an jedem 2. Donnerstag im Monat von 16.30 bis 17.30 Uhr

und nach telefonischer Absprache unter folgender Nummer: 017654666428

Ehrenamtliche Helfer, die unsere Arbeit unterstützen möchten, sind jederzeit herzlich willkommen. Damen und Herren, aber auch engagierte Schüler/innen und Studenten/innen, sind angesprochen. Der Personenkreis könnte sich auch der Beschäftigung mit Kindern, die während der Abgabezeiten im Hause betreut werden, widmen. Die Aufgaben sind vielfältig und bieten umfangreiche Möglichkeiten, sich einzubringen. Auch „Fahrdienstler“ werden gesucht.

Kreatives Gestalten mit Kindern – Samstag, 13.02.2016 13.00 Uhr – 15.00 Uhr, alte AWO

2016-01-30-14.33.55

Am kommenden Samstag, 13. Februar 2016 findet von 13-15 Uhr in der alten AWO zum zweiten Mal das Malen und Basteln für Kinder statt. Das erste Mal war sehr gelungen, die Kinder und Erwachsenen hatten großen Spaß.

Alle Familien mit Kindern, die Helfer und Paten und auch deren Kinder sind herzlich eingeladen! Bitte werbt für die Veranstaltung und kommt auch selbst!

Es wird noch jemand benötigt zur Unterstützung von Claudia, die das Basteln anleitet. Bitte gebt Eure Rückmeldung an Lisa Hilburg: lisa.hilburg@begegnung-lienen.de

2016-01-30-14.34.31

Kleiderspendentermin am 16.02.2016 muss leider wg. Wasserschaden in der neuen AWO ausfallen!

Aus organisatorischen Gründen können am Dienstag, 16.02.2015 keine Kleiderspenden im FUNDUS in der alten AWO (Thieplatz 2) in Lienen abgegeben werden.

Danach aber im normalen Rhythmus:

An jedem 1. und 3. Dienstag im Monat in der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr.

An jedem 2. Donnerstag im Monat von 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Da der Winter bald zu Ende geht bittet das Helferteam darum keine Wintersachen mehr abzugeben, da die Lagerkapazitäten dazu nicht ausreichen.

Für all die freundliche Unterstützung und Spendenbereitschaft möchte sich die Flüchtlingshilfe Lienen bei der Bevölkerung herzlich bedanken. Unter dem Motto Nachbarn helfen Nachbarn hoffen alle ehrenamtlichen Helfer darauf, dass die Welle der Hilfsbereitschaft nicht abreißt. Engagierte Bürger sind jederzeit willkommen sich einzubringen. Nicht nur in der Kleiderkammer kann jede helfende Hand gebraucht werden. Auch wenn es aus zeitlichen Gründen nur hin und wieder mal sein kann, so kann doch jede Stunde für die Helfer und die Asylsuchenden ein Gewinn sein.

Osnabrücker Ratschlag gegen Rassismus und für friedliches Zusammenleben lädt ein – 08.02.2016

Der „Osnabrücker Ratschlag gegen Rassismus und für friedliches Zusammenleben“ (Vorläufiger Arbeitstitel) hat sich am 26.01.2016 im Zusammenhang mit der nach Köln entstandenen brisanten innenpolitischen Situation zum ersten Mal getroffen, um über geeignete Maßnahmen der Osnabrücker Zivilgesellschaft gegen unerträglichen Rassismus, Gewalt und ein Abgleiten der Demokratie nach Rechts zu beraten. Vor allem soll durch eine große Vernetzung ein Zusammenhalt in unserer Region geschaffen werden, wie er sich z.B. in den zwei großen Kundgebungen vom 19. Januar und 24. September 2015 und in vielen Initiativen für eine freundliche Willkommenkultur und ganz praktischen Projekten von Hilfe und Integration ausdrückt. Das darf jetzt nicht verloren gehen – und wir können das auch weiter schaffen. Vor allem dürfen Freundlichkeit und Demokratie jetzt nicht abtauchen. Im Anhang finden Sie das Protokoll [wird auf Anfrage gern zugestellt – info@begegnung-lienen.de] des ersten Treffens mit der Einladung zu einem zweiten am

Montag, 08. Februar 2016 um 19.00 Uhr in der Lagerhalle („Spitzboden“) Osnabrück

Der Stand der Diskussion und erste Ideen, in Osnabrück die Initiative zu behalten und das Feld nicht denen zu überlassen, die eine fremdenfeindliche Gesellschaft wollen ist dort kurz skizziert. Ich bitte alle Interessierten ganz herzlich, am Montag in die Lagerhalle zu kommen.

Viele Grüße

Tassilo Pöter

Willkommensfeier in Kattenvenne

Willkommensfeier Kattenvenne - Foto: Westfälische Nachrichten Lienen
Willkommensfeier in Kattenvenne – Foto: Westfälische Nachrichten Lienen

Im Kattenvenner Jugendtreff “Outside” haben die Kattenvenner Flüchtlingshelfer die in Kattenvenne eingetroffenen Familien begrüßt – die Willkommensfeier zur Weihnachtszeit wurde auch vom TVK Kattenvenne unterstützt.

Mehr dazu im Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 23.12.2015!

Gemeinsame Weihnachtsfeier in der AWO

weihnachtsfeier_lienen_2015

Zur gemeinsamen Weihnachtsfeier hatte der Unterstützerkreis alle interessierten Lienener Neu- und Altbürger in die neue AWO am Diekesdamm geladen – und der Zuspruch sprengte alle Erwartungen: Zwischen 200 und 300 Menschen tummelten sich in den neuen Räumen am Diekesdamm und brachte die Räumlichkeiten an ihre Grenzen. Auch wenn aufgrund der Fülle vieles anders als geplant ablief, für alle Beteiligten war die Veranstaltung mit Gesang, Tannenbaum und Weihnachtsmann ein voller Erfolg! Mehr zur Feier im Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 22.12.2015.

« Ältere Einträge